Falls aufgrund einer Nutzerforderung eine Antennenanlage installiert werden soll, ist der Aufbau des Antennennetzes für eine Satelitenanlage geeignet aus-zuführen. Die Rundfunk- und Fernseh-Empfangsantennen-Anlagen sind ent-sprechend den einschlägigen DIN-Normen und VDE-Bestimmungen zu errichten.

Es ist zu gewährleisten, dass an jeder einzelnen Antennensteckdose ein Min-destpegel im Fernseh-Empfangsbereich von 60 dB μV zur Verfügung steht.Die Anzahl der Antennendosen ist nach Abstimmung mit dem Nutzer und Hochbau 6 für einzelne Räume (z.B. Schulleitung, Aula, Hausmeisterwoh-nung, Mehrzweckraum, Musikraum) festzulegen.Bei Übergabe der Anlage ist ein Messprotokoll sowie die Genehmigungsur-kunde des Bundesamtes für Post und Telekommunikation als Teil der Doku-mentation zu übergeben.

Es ist eine Gemeinschaftsantennenanlage (Dachanlage) für den Empfang desdigitalen satellitengestützten Fernsehens (DVB-S) für die erforderliche Anzahl der Teilnehmer mit Verstärkern in modernster Schaltungstechnik zu errichten.

Die Gemeinschaftsantennenanlage ist für folgende Empfangsbereiche und Programme auszubauen:

Hörfunk-Empfangsbereich: entsprechend den Möglichkeiten von DVB-S

Fernseh-Empfangsbereich:DVB-S

Grundsätzlich wird nur das anliegende Digitalsignal auf die angeschlossenen Antennendosen verteilt, die anschließend erforderlichen Receiver werden vomNutzer selbst beschafft.