Zur Senkung der Lastspitzen ist in Küchen und hochinstallierten Bereichen zu prüfen, ob in Absprache mit dem Nutzer und Hochbau 8 eine Energieoptimierungsanlage zu installieren ist. In Absprache mit dem Nutzer, H7 und H8 sind frühzeitig die Einzelverbraucher und Verbrauchergruppen festzulegen, die durch die Energieoptimierungsanlage zu steuern sind. Die Anlage darf den optimalen Betrieb der Geräte nicht einschränken sowie deren Lebensdauer nicht verkürzen. Die mikroprozessorgesteuerte Anlage mit Trendberechnung muss, aufgrund von errechneten Werten und dem vorgegebenen Leistungsmaximum sowie Prioritäten, die Verbraucher/Verbrauchergruppen zum optimalen Zeitpunkt ab- bzw. zuschalten. Durch den Einrichtungs- und Küchenplaner sind die erforderlichen Schnittstellen in den Geräten zu realisieren (z.B. Sicotronic-Schnittstelle).