Der Tertiärbereich stellt die Verbindung zwischen einem Etagenverteiler und den anzuschließenden Endgeräten mittels hochwertiger Kupferkabel in Kategorie 7A her. Beispiel für ein typisches Datenkabel: Kat 7A Aufbau S/FTP 4x2xAWG22
Die Leitungen zu den Anschlussdosen sind auf Kategorie 6A Patchpanels mit 24 geschirmten 8-poligen Buchsenmodulen Typ RJ-45 aufzulegen und voll zu beschalten. Eine gesonderte Telefonverkabelung erfolgt nicht. Benötigte Anschlüsse werden über das strukturierte Kommunikationsnetz geschaltet. Bei der Kupferverkabelung wird die Übertragungsstrecke mit Klasse EA als Permanent Link gemessen. Die ermittelten Längen der Messungen sind Grundlage für das Aufmaß, zum Nachweis und zur Abrechnung der erbrachten Leistung.