Für Zentralsteuerfunktionen (z.B. Beleuchtung, Sonnenschutz und dergleichen) und die Störungsanzeige ist im Dienstraum THV ein Touchpanel des Gebäudeautomationssystems vorzusehen.
Bedienstandard:
Im Regelfall reicht ein einfaches Touchpanel mit Buttons und Texten zur Bedienung aus. Aufwändige PC’s mit Visualisierung von Grundrissen sind nur in Ausnahmefällen erforderlich und bedürfen der schriftlichen Freigabe durch das Hochbauamt. Die Visualisierung soll mittels integriertem WEB-Server auf dem BUS-System/ SPS erfolgen. Über das Touchpanel wird mittels WEB-Browser nur der WEB-Server aufgerufen. Folgende Funktionen sollten vorgesehen werden:
– Zentral-Aus für die komplette Beleuchtung (Button und Zeitfunktion). Ein Zentral-Ein Befehl ist nicht erlaubt!
– Dauerschaltung für ausgewählte Beleuchtungsbereiche, z.B. erforderliche Flure und Treppen bei Veranstaltungen wie Elternabende etc.
– Zentralsteuerung für den Sonnenschutz (Button und Zeitfunktion).
– Anzeige und Erfassung aller Störmeldungen (Klartext), vorzugsweise als Sammelstörmeldungen. Übermittlung der HLS-Störmeldungen über potenzialfreie Kontakte im MSR-Schaltschrank bzw. im (Informationsschwerpunkt ISP) oder über binäre Eingange auf das Bussystem vom Hochbauamt.
– ggf. Anzeige von über den Bus verfügbaren Meldungen (Störungen von Netzteilen und Controllern, Laufzeiten und Fehler von DALI- und SMI-Geräten, Verbindungs-fehlern, usw.).
– Steuerung von motorisch betätigten Fenstern, Oberlichtern und Dachkuppeln (Button und Zeitfunktion).
– Anzeige des Zustands von eventuell vorhandenen Reedkontakten an Türen.
Die dort steuerbaren Funktionen sind mit dem Nutzer und dem Hochbauamt abzustimmen. Die einzelnen Funktionen sind bei der Abnahme zu kontrollieren und zu dokumentieren. In der Wohnung THV und im Dienstraum THV ist an geeigneter Stelle ein BMA-Paralleltableau und ein Parallelstörmeldetableau (Textanzeige, für zum Beispiel GLT-Ausfall, Heizungsstörung, Alarme, etc.) einzubauen. Zentralsteuerung Beleuchtung: Parallel zur Beleuchtungsautomatisierung (über Präsenzmelder, Treppenhausautomat, Helligkeitssensor, etc.) können manuell separate und sinnvoll getrennte Beleuchtungsabschnitte, z.B. alle Verkehrsflächen, gesteuert werden. Die Umschaltung erfolgt über das Touchpanel. Der Schaltzustand ist anzuzeigen. Das BUS-Sytem beziehungsweise die Zentralsteuerungs-SPS/ Störmeldeanlage ist an den GA-Knoten anzuschließen.